Herscheid

Die rund 7000 Einwohner zählende Gemeinde Herscheid liegt inmitten des Naturparks Ebbegebirge dessen höchste Erhebung die Nordhelle (663m) ist. In unmittelbarer Nähe befinden sich die Verse, Fürwigge und Oestertalsperre. Die Nachbarstädte sind: Plettenberg, Lüdenscheid, Werdohl, Attendorn und Meinerzhagen/Valbert.

Ereignisse im Laufe der Zeit:

  • 2013

    Am Spieker werden Sanierungsarbeiten vorgenommen.

  • 2011

    Auf den neuen "Ebbe-Kreisel" werden zwei Schwungräder platziert.

  • 2009

    Eröffnung des Heimathauses Spieker. / Die Gemeinde Herscheid hat 7307 Einwohner

  • 2007

    Der Orkan Kyrill hinterlässt in Herscheid seine Spuren.

  • 2001

    Die Heimatstube zieht in die Räume des Herscheider Rathauses.

  • 1999

    Eröffnung des Seniorenzentrums Herscheid.

  • 1996

    Der DRK-Kindergarten am Nelkenweg wird eingeweiht.

  • 1994

    Die Heimatstube öffnet in den Räumen des Jugendzentrums.

  • 1987

    Eröffnung des Sportplatz Müggenbruch.

  • 1986

    Herscheid belegt den dritten Platz bei dem Kreiswettbewerb "Unser Dorf soll schöner werden.

  • 1983

    Gründung des Geschichts- und Heimatvereins Herscheid e.V.

  • 1981

    Die Gemeinde Herscheid hat 6813 Einwohner.

  • 1971

    Die alte Küsterei wird abgebrochen.

  • 1970/1971

    Nach Renovierungsarbeiten erhält die ev. Kirche den Namen "Apostelkirche"

  • 1969

    Herscheid verliert endgültig den Anschluss an das Schienennetz der Bundesbahn. / Errichtung der Grundschule.

  • 1965

    Die Bahn stellt die Personenbeförderung am 24. September ein.

  • 1964

    Am 2. November wird der ev. Kindergarten an der Plettenberger Str. eingeweiht. / Errichtung der Volksschule (Hauptschule) am Rahlenberg.

  • 1957

    Einweihung der Gemeinschaftshalle.

  • 1952

    Der WDR-Sender Nordhelle nimmt den Betrieb auf.

  • 1945

    In den letzten Kriegstagen wird Herscheid angegriffen. / Herscheid hat 3381 Einwohner.

  • 1940

    Der erste Kindergarten öffnet am 15. Mai seine Türen.

  • 1938

    Am 14. August wird das Herscheider Freibad eröffnet.

  • 1934

    Gründung des DRK-Herscheid.

  • 1931

    Am zweiten August wird das Kriegerdenkmal eingeweiht.

  • 1922

    Eröffnung der Kraftpostlinie nach Herscheid und Neuemühle

  • 1917

    Karl Wever landet mit seinem Doppeldecker auf einer Wiese "In der Mark".

  • 1915

    Die Eisenbahnstrecke Plettenberg-Herscheid wird in Betrieb genommen. / Die Herscheider Postkutsche fährt zum letzten Mal.

  • 1913

    Am 21. September wird der Robert-Kolb-Turm feierlich eingeweiht.

  • 1906

    Die erste zentrale Wasserversorgung wird gebaut.

  • 1904

    Die Herscheider Sparkasse wird gegründet.

  • 1901

    Herscheid bekommt eine Telefonvermittlungsstelle.

  • 1900

    Die Zahl der Einwohner in Herscheid beträgt 2970 Personen.

  • 1898

    Grundsteinlegung für die Wehrhalle.

  • 1892

    Gründung der freiwilligen Feuerwehr Herscheid.

  • 1890

    Das kaiserliche Postamt am Neuen Weg wird in Betrieb genommen. / Die SGV-Abteilung Herscheid wird gegründet.

  • 1867

    Gründung des Wehrvereins

  • 1862

    Am ersten Mai brennt es wieder in Herscheid. In wenigen Stunden werden 34 Wohnhäuser vernichtet.

  • 1722

    Herscheid hat 1309 Einwohner.

  • 1686

    Am ersten April wird das Dorf von einem großen Brand heimgesucht. Neben vielen Häusern fällt auch der Dachstuhl der Kirche den Flammen zum Opfer.

  • 1072

    Der Kölner Erzbischof schenkt die Herscheider Kirche dem neu gegründeten Kloster Grafschaft. Damit wird die Herscheider Kirche zum ersten Mal urkundlich erwähnt.